Theater

Roxy

Birsfelden

02. 03. 04. November 2016

20:00h


A & X - Eine Liebesgeschichte nach dem Roman von John Berger

Deutschsprachige Erstaufführung



 

 



A&X

 

2. - 4. November 2016

Theater Roxy
Birsfelden

 
 

Anfragen für Gastspiele an: info@volksbuehne-basel.ch


Aktuelle Pressestimmen: Tageswoche  Badische Zeitung 



Xavier ist aus politischen Gründen zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Seine Geliebte A’ida schreibt ihm ins Gefängnis. Die Kraft ihrer Worte, ihr Mut und ihre Lust am Leben sind stärker als die Mauern und Grenzen.


"Das Flüchtige ist nicht das Gegenteil des Ewigen, das Gegenteil des Ewigen ist das Vergessene“. In seinem Roman zeigt John Berger das Politische der menschlichen Existenz, in den Kleinigkeiten des täglichen Lebens ebenso wie im Ausnahmezustand. Liebe und Hoffnung sind kein Besitz, sondern eine immer wieder aufs Neue zu treffende Entscheidung. 

A & X ist ein Abend gegen das Vergessen - gegen das Vergessen all Jener, die für ein Leben ohne Krieg und Unterdrückung aufgestanden sind und dafür heute einstehen. Poetisch und feinfühlig wird eine Geschichte in Szene gesetzt, die sich überall auf der Welt ereignen kann. Heute – Jetzt!

Spieldaten:

2. 3. 4. November 2016

jeweils um 20h

Theater Roxy
Muttenzerstr. 6
Birsfelden

 

Schauspiel: 
Anina Jendreyko, Robert Baranowski, Orhan Müstak, Maya Alban-Zapata
Konzept und Textfassung: Anina Jendreyko und Axel Nitz
Regie:
 Axel Nitz
Video: Tabea Rothfuchs, David Fortmann
Video-Assistenz: Julia Minnig, Tobija Stuker und Vera Bruggmann
Kostüme: 
Cornelia Peter
Licht / Technik:
 Michel Jann
Regie-Assistenz:
 Özlem Yilmaz, Lilia Widrig
Produktionsleitung:
 Pascal Moor
Kommunikation:
 Clara Günther

 

In Zusammenarbeit mit ROXY Birsfelden

Sponsoren: 
Swisslons-Fonds BS, Swisslos-Fonds BL, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, GGG, Landis & Gyr Stiftung, Stiftung Edith Maryon, Wilhelm und Ida Hertner-Strasser Stiftung, Ruth und Paul Wallach Stiftung

 

Unterstützer: Philosophicum, Druckereihalle Ackermannshof, Institut Kunst Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW

 

 

TICKET

RESERVATIONEN


Ticketpreise

 
CHF
15.-